Hausmittel zum Zähne bleichen

2Schon zu Großmutters Zeiten galt ein schönes gesundes Lächeln als das Schönheitssymbol. So hat Großmama alle möglichen Mittel und Wege ausprobiert um ihre Zähne zum Strahlen zu bringen. Einige Hausmittel haben sich dabei herauskristallisiert, die bis heute noch Anwendung finden.

Hier sind 5 Hausmittel für weiße Zähne

  1. Backpulver

Backpulver gehört wohl zu den bekanntesten und verbreitesten Wegen sich im eigenen Heim die Zähne zu weißen. Das Ganze geht ganz einfach und unkompliziert. Etwas Backpulver in einem Glas mit warmen Wasser auflösen und anschließend damit Schluck für Schluck die Zähne durchspülen. Alternativ kann man mit der Backpulverlösung (in höherer Konzentration) auch die Zähne putzen.

  1. Zitronensaft

Zitronen enthalten verschiedene Säuren die bei der Reinigung und Aufhellung von Zähnen behilflich sein können. Hier kommt wieder das Backpulver mit ins Spiel – Backpulver mit dem Zitronensaft in einer kleine Schale vermengen. Nun das Gemisch gründlich auf die Zähne auftragen und einwirken lassen (ca. 30 Minuten).

  1. Äpfel, Karotten und Sellerie

Das Sprichwort heißt ja nicht umsonst „An apple a day keeps the doctor away“. Wer regelmäßig Äpfel, Karotten, Sellerie oder andere Obst- und Gemüsearten zu sich nimmt, der reibt die darin enthaltenen Säuren auf die Zähne und hilft somit heller zu machen.

  1. Salz

Auf eine nasse Zahnbürste etwas Salz geben und damit gut die Zähne putzen. Dies sollte man ungefähr einmal pro Woche. Das Salz wirkt wie ein Peeling für die Zähne und macht sie strahlender.

  1. Öl

Etwa einen Esslöffel Öl in den Mund nehmen und gründlich spülen, bis das Öl eine schaumige Konsistenz erreicht hat. Es sollte gründlich durch die Zähne gezogen werden, um auch alle Stellen zu erreichen.

Obwohl Hausmittel billiger und eventuell auch einfacher in der Anwendung als handelsübliche Bleichmittel sind, so sind doch letzten Endes auch schädlicher für die eigenen Zähne. Denn Mittel wie Backpulver, Zitronensaft und Co. bereiten neben hellen Zähne auch einen kaputten Zahnschmelz, er auf kurz oder lang zu kaputten Zähnen führen kann.